Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

BAMBI ODER EINE SUCHE

nach Motiven von Felix Salten | Offene Werkschau

Ab 15 Jahren 

Dauer: ca. 1h 15

OFFENE WERKSCHAU | PAY WHAT YOU WANT | TICKETS AN DER THEATERKASSE
01.03.2019 STUDIO

BAMBI ODER EINE SUCHE

Foto: Arno Kohlem

Felix Saltens Roman Bambi. Eine Lebensgeschichte aus dem Walde erschien 1923. Er erzählt die Geschichte eines Rehkitzes, das sehr früh seine Mutter verliert. Auf der Grundlage von Saltens Roman entstand in den 1940er Jahren der Walt Disney Zeichentrickfilm. Durch die melodramatische Darstellung des Todes der Mutter, wurden viele Kinder vor ihren Bildschirmen erstmals mit der Nachempfindung von Trauer durch Verlust konfrontiert. Doch Bambis Leben geht weiter, es findet Freunde, lernt mit ihnen Sprache, Identität und Liebe kennen, bis es schließlich selbst erwachsen und zum König des Waldes wird.

Charlotte Sprengers Werkschau Bambi oder eine Suche findet auf vielseitige Weise Zugang zu den Themen Unschuld, Sehnsucht, Macht und Abschied. Ihre Figuren werden in eine ästhetisierte Welt geworfen, stürzen in ein Bildermeer und suchen nicht zuletzt nach Sprache, denn diese definiert und gestaltet Realität. Charlotte Sprenger zeigt poetisch das Ringen um einen sinnstiftenden Ausdruck für unsere Wirklichkeit – und vielleicht endet diese Suche mit einer Frage?

Das STAATSTHEATER entwickelt mit der Offenen Werkschau ein komplett neues Format: Im Anschluss laden das künstlerische Team und das Ensemble zum Gespräch über das Gesehene und geben Einblick in den Entstehungsprozess. Die Zuschauer*innen sind nach dem Prinzip „pay what you want“ eingeladen, selbst zu entscheiden, wieviel sie für den Theaterabend bezahlen.

Information

In der Auseinandersetzung und im Ringen mit Bonn Parks Fragment Bambi & Die Themen hat sich das Regieteam um Charlotte Sprenger und ihr Ensemble im Endergebnis komplett von Bonn Parks Texten/Szenenfolgen entfernt. Aus diesem Grunde hat das STAATSTHEATER KARLSRUHE die Rechte an der Uraufführung dieses Theaterstücks an den Autor und seinen Verlag zurückgegeben.

REGIE Charlotte Sprenger BÜHNE Thomas Garvie KOSTÜME Janina Warnk DRAMATURGIE Stefanie FrauwallnerNele Lindemann THEATERPÄDAGOGIK
Benedict Kömpf


>> weiter zur SCHAUSPIEL-ÜBERSICHT

Navigation einblenden