Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

WER HAT ANGST VOR VIRGINIA WOOLF

von Edward Albee

Ab 14 Jahren

PREMIERE
06.02.2021 KLEINES HAUS

Mit Wortgefechten, Beleidigungen, Tiefschlägen und einer großen Menge Bourbon setzen Martha und George alles daran, einander zu provozieren. Zeugin und Zeuge dieser über Jahre perfektionierten Ehe-Performance sind Nick und Honey, ein junges Paar, das Martha nach einer Universitätsfeier ohne Georges Wissen auf ein letztes Glas nach Hause eingeladen hat. Auch die Gäste werden bald in dieses faszinierende Spiel hineingezogen. Nach und nach werden die dunkelsten Abgründe, schmutzigsten Geheimnisse und bittersten Lebenslügen aufgedeckt. Schnell wird klar, dass das Leben aller Beteiligten nie mehr sein wird, wie es war.
Wer hat Angst vor Virginia Woolf? ist ein Meisterwerk der amerikanischen Theaterliteratur. Seit der Uraufführung 1962 in New York hat dieses gnadenlose und zugleich hochkomische Well-Made-Play Schauspieler*innen und Publikum auf der ganzen Welt in seinen Bann gezogen. In Zeiten der weitreichenden Kontaktbeschränkungen wurden unsere Ehen, Partnerschaften und häuslichen Gemeinschaften auf einen neuen Prüfstand gestellt. Umso brisanter erscheint uns diese bitterböse Beziehungskomödie, die Anna Bergmann zu Beginn des Jahres 2021 als virtuoses Schauspielerfeuerwerk auf die Bühne des KLEINEN HAUSES bringen wird.

REGIE Anna Bergmann DRAMATURGIE Eivind Haugland THEATERPÄDAGOGIK Benedict Kömpf

 

>> weiter zur SCHAUSPIEL-ÜBERSICHT

Navigation einblenden