Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

DER RÄUBER HOTZENPLOTZ

von Otfried Preußler

Ab 7 Jahren

06.03.2021 INSEL

DER RÄUBER HOTZENPLOTZ

Foto: Arno Kohlem

Ein gerissener Räuber treibt in der Stadt sein Unwesen. Der Fiesling nennt sich Hotzenplotz und treibt Wachtmeister Dimpfelmoser schier zur Verzweiflung, da dieser ihn einfach nicht zu fassen bekommt. Als der Gauner die musizierende Kaffeemühle von Kasperls Großmutter stiehlt, nimmt der Junge mit seinem Freund Seppel die Fährte auf. Fast sieht es so aus, als wäre der Fall im Nullkommanichts erledigt, als die Freunde in die Fänge ihres Widersachers geraten. Während Seppel dem Bösewicht in seiner Höhle zu Diensten sein soll, wird Kasperl an den Zauberer Petrosilius Zwackelmann verkauft und in dessen Schloss gefangen gehalten. Die Lage scheint aussichtslos, doch mit viel Mut und ein bisschen Glück findet Kasperl die Fee Amaryllis, die ihm verrät, wie seine Flucht gelingen könnte.
Der weltberühmte Kinderbuchautor Otfried Preußler hat mit dem Räuber Hotzenplotz wohl einen der beliebtesten Verbrecher der Literaturgeschichte erschaffen. Regelrechten Kultstatus genießt der Bösewicht, dem sein Ruf mindestens so wichtig zu sein scheint wie seine Beute. Mit diesem Klassiker der Kinderliteratur präsentiert das JUNGE STAATSTHEATER seinem Publikum eine Abenteuergeschichte und zugleich eine urkomische KasperlErzählung für die ganze Familie.
Anlässlich der Räuber-Hotzenplotz-Ausstellung, die vom 24.10.20 bis 25.4.21 im Badischen Landesmuseum zu erleben ist, bietet das JUNGE STAATSTHEATER in Kooperation mit dem Museum Workshops und Aktionstage an.

REGIE Nele Lindemann BÜHNE & KOSTÜME Julia Katharina Berndt MUSIK Till Aldinger DRAMATURGIE Mona vom Dahl THEATERPÄDAGOGIK Pascal Grupe

>> weiter zum JUNGEN STAATSTHEATER

Navigation einblenden