Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

CORONA-SOLOS

Monologe gesprochen von Mitgliedern des Ensembles

ÖFFENTLICHE PROBE
18.10.2020 STUDIO
ÖFFENTLICHE PROBE
23.10.2020 STUDIO
A-PREMIERE
24.10.2020 STUDIO
B-PREMIERE
25.10.2020 STUDIO

CORONA-SOLOS

Foto: Felix Grünschloss

Was haben Sie in der Zeit der weitreichenden Kontaktbeschränkungen in Ihrer Wohnung gemacht? Wie ging es Ihnen? Wollen Sie wissen, womit sich unsere Schauspielerinnen und Schauspieler in diesen Wochen beschätigt haben? Sie haben Solostücke in Eigenregie erarbeitet. Gerade jetzt brauchen wir Geschichten, die uns für einen Moment der Flucht aus dem eigenen unsicheren Alltag bieten, die uns zum Lachen bringen oder zu Tränen rühren. Die aber auch genau die Themen behandeln, die uns gerade umtreiben: Wie angreifbar sind unsere Körper? Wie sehr sind wir auf soziale Kontakte und körperliche Nähe angewiesen? Wie achten wir auf die Sicherheit anderer und unsere eigene, ohne unsere Grundrechte aufzugeben? Was
können wir aus dieser Krise lernen, für unser Zusammenleben, den gesellschaftlichen, europäischen und globalen
Zusammenhalt? Wie ist eine politische Wertegemeinschaft neu zu definieren? Gibt es alternative Formen zum
bestehenden globalen ökonomischen System? Und nicht
zuletzt: Welche ökologischen Veränderungen könnten nun
möglich sein, um die natürlichen Lebensgrundlagen unseres Planeten für kommende Generationen zu erhalten?
Im Herbst 2020 planen wir ein ganzes Wochenende, an
dem wir die ersten Solos in einem kleinen Festival
präsentieren.

 

EINRICHTUNG Liss Scholtes, Annalena Köhne BÜHNE Sarah Kirsch DRAMATURGIE Abir Al-Laham

 

Navigation einblenden