Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

WORLD OPERA DAY OPERA EUROPA

 

World Opera Day – Oper für die Gesellschaft
Feiern Sie den World Opera Day mit Opera Europa, OPERA America und Ópera Latinoamérica am 25. Oktober 2019!

In Zeiten von rückläufiger Förderung aus der öffentlichen Hand und zunehmendem Populismus muss die Oper als Kunstform neue Wege gehen, um ihre Relevanz und ihren Platz in der Gesellschaft zu bestätigen. Nach 11 erfolgreichen Jahren der Europäischen Operntage ruft Opera Europa zusammen mit OPERA America und Ópera Latinoamérica am 25. Oktober 2019 während der Herbstkonferenz in Straßburg und Karlsruhe den brandneuen Weltoperntag ins Leben.

Ziele der Initiative sind zu zeigen, dass die Oper der Gesellschaft etwas zurückgibt und das Bewusstsein für den Wert der Kunstform zu schärfen.

Die Idee eines World Opera Day ist das Ergebnis eines langen Reflexionsprozesses, der in Madrid während des Weltopernforums begann, wo die Notwendigkeit für eine Image-Kampagne für die Oper in den Diskussionen als eine neue Priorität identifiziert wurde. Opera Europa hat das Projekt dem Fundraising-Forum im März in Mailand sowie dem Marketing & Communications-Forum und der Generalversammlung während der Frühjahrstagung in Antwerpen vorgestellt, und die Initiative hat sich von einer allgemeinen Image-Kampagne zur Förderung der Oper zu einem konkreteren World Opera Day entwickelt.

Konkret soll der World Opera Day ein Tag sein, an dem die Mitglieder von Opera Europa, aber auch Nichtmitglieder, Opernliebhaber, Opernprofis und Opernbegeisterte den Wert dieser Kunstform zur Schau stellen und feiern können. An diesem Tag können die Operngesellschaften frei wählen, wie sie die Oper in die Gesellschaft einbeziehen wollen und umgekehrt. Unser Ziel ist es nicht, eine Formel durchzusetzen, sondern viele lokale Aktionen zusammenzuführen. Während Unternehmen ihre Kunst den Menschen näher bringen wollen, sollten Initiativen auf die lokalen Bedürfnisse eingehen und eher vom Publikum und Bürgern initiiert und nicht von den Theatern und Festivals vorgeschrieben werden.

Viele unserer Mitglieder organisieren bereits Programme in ihren Gemeinden und für Menschen, die nicht in die Oper gehen. Der World Opera Day wird eine großartige Möglichkeit sein, diese Arbeit mit der ganzen Welt zu teilen, um eine stärkere Verbindung zwischen der Oper und ihrem sozialen Umfeld herzustellen.

Das Datum, das für den World Opera Day gewählt wurde, ist auch ein besonderes. Am 25. Oktober feiern Georges Bizet und Johann Strauss II, Komponisten der wohl berühmtesten Oper und Operette der Welt, ihren Geburtstag. Es ist auch die Eröffnungswoche der 50-Jahr-Feier von OPERA America und der zentrale Tag der Herbstkonferenz von Opera Europa. Unser Thema Brücken bauen ist also auch hier ein Bindeglied, denn am World Opera Day werden Brücken zwischen den Kontinenten, zwischen den Operngesellschaften, zwischen den Opern und ihren Gemeinden gebaut.

Das Sichtbarmachen von lokalen Initiativen sowie die Koordinierung der Kommunikation erfordern Instrumente, die in den kommenden Monaten entwickelt werden. Um weltweit wahrgenommen zu werden, soll der World Opera Day kulturell und global eingebettet sein. Unsere ehrgeizige Partnerschaft mit der UNESCO und dem International Theatre Institute wird der Initiative eine internationale Anerkennung verleihen und dazu beitragen, auch Entscheidungsträger zu beeinflussen. Unsere nationalen Partner wie die ROF (Frankreich), Opera XXI (Spanien) oder die OMTF (Großbritannien) werden die Initiative über ihre Kanäle aktiv bewerben.

Wir hoffen, dass ein Überblick und die Kanalisierung des sozialen Engagements der Oper weltweit die Präsenz der Oper in der Gesellschaft besser sichtbar machen wird. Wir ermutigen daher alle unsere Mitglieder, sich unserer Initiative anzuschließen und gemeinsam für die Gesellschaft zu singen!

Mehr Informationen unter: http://www.opera-europa.org/de/europ-ische-operntage

 

 

 

 

 

 

Navigation einblenden