Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

JOBS

Das STAATSTHEATER KARLSRUHE, Generalintendant Peter Spuhler, ist eines der größten Mehrspartenhäuser in Deutschland. OPER, KONZERT, BALLETT, SCHAUSPIEL, VOLKSTHEATER und JUNGES STAATSTHEATER erreichen mit über 750 festen Mitarbeitern in ca. 900 Veranstaltungen pro Spielzeit über 330.000 Besucher.

Zur Verstärkung unseres Hausinspektoren-Teams suchen wir ab sofort eine Krankheitsvertretung in Vollzeit. Die Stelle ist befristet bis zum 31.7.18.

Zu Ihren Aufgaben gehören jeweils schwerpunktmäßig:

  • Zuständigkeit für unseren Besucherservice, Betreuung der Vorstellungen im Foyerbereich
  • Aufsicht über das Einlass- und Garderobenpersonal inkl. Dienstplanung
  • Verwaltung und Abrechnung der Programmhefte
  • Durchführung kleinerer Reparaturen im Haus und Überwachung der Reparaturen im Haus 

Vorausgesetzt wird: 

  • Berufsausbildung, vorzugsweise im dienstleistungs- oder handwerklichen Bereich
  • Gute Umgangsformen und Kommunikationsfähigkeit sowie Freundlichkeit und Freude am Umgang mit Menschen
  • Bereitschaft zu Diensten am Abend und am Wochenende und zu gelegentlichen schwereren körperlichen Arbeiten (z. B. Transport und Aufbau von Tischen und Stühlen)

Das Arbeitsverhältnis richtet sich jeweils nach den Regeln des öffentlichen Dienstes (TV-L). Frauen und Männer haben am STAATSTHEATER KARLSRUHE die gleichen Chancen. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung mit Vorrang berücksichtigt

Schriftliche Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden bis 9.2.18 erbeten an

BADISCHES STAATSTHEATER KARLSRUHE
Personalabteilung
Hermann-Levi-Platz 1
76137 Karlsruhe

oder bewerbung@staatstheater.karlsruhe.de. Bewerbungen bitte nur mit einem Anhang (max. 4 MB).

Weitere Informationen erteilt Ihnen Frau Monika Ried, Raum 406, Telefon 3557-125.

Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Kostengründen Ihre Bewerbungsunterlagen leider nicht zurücksenden können. Daher empfehlen wir Ihnen, keine Bewerbungsmappen zu verwenden und lediglich Kopien einzureichen. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.