Springe zum Inhalt Springe zur Hauptnavigation

NEUIGKEITEN

Eröffnung des NEUEN ENTREES zum Saisonstart: STAATSTHEATER startet in die Spielzeit 21/22

Den roten Teppich fürs Publikum ausgerollt: Ministerin Theresia Bauer, Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup, Intendant Dr. Ulrich Peters, Johannes Graf-Hauber - Geschäftsführender Direktor, Uta-Christine Deppermann - Künstlerische Betriebsdirektorin, Leiterin VB AK Ursula Orth, Projektleitung VB AK Dagmar Menzenbach sowie Ivica Fulir – Technischer Direktor und Nutzervertreter Bauvorhaben. - Foto: Arno Kohlem

Das STAATSTHEATER KARLSRUHE startete am Samstag, den 18. September mit einem Theatertag in die Spielzeit 2021/22. Gemeinsam mit Kunstministerin Theresia Bauer und Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup eröffnete Intendant Dr. Ulrich Peters das Fest: „Endlich wieder Theater! Dazu möchte ich Sie ganz herzlich einladen. ´Mir ist die Ehre widerfahren …´, als Intendant dieses großartige Theater einige Jahre künstlerisch leiten zu dürfen. Mir ist aber auch ´die Ehre widerfahren …‘, Sie heute hier zu einem ganz besonderen Anlass willkommen zu heißen: Der Eröffnung des NEUEN ENTREES, einem ersten, provisorischen Meilenstein der Sanierung des BADISCHEN STAATSTHEATERS. Die überwältigende Mehrheit mit der der Gemeinderat Karlsruhe kürzlich für die Sanierung stimmte, ist ein großartiges Bekenntnis zur Kunst und Kultur in dieser Stadt, in unserem Land, in der Republik. Im Namen aller Theaterbegeisterten, und denen die es werden wollen, sowie im Namen aller Mitarbeiter*innen danke ich Ihnen ganz herzlich hierfür.“

„Das NEUE ENTREE ist ein Vorgeschmack darauf, was das neue STAATSTHEATER nach der Sanierung sein wird: ein großartiges Kulturgebäude mitten im Stadtzentrum, eng verbunden mit der Identität der Stadt Karlsruhe und des Landes Baden-Württemberg und mit neuen Räumen für Begegnung und Austausch weit über das gewohnte abendliche Theatererlebnis hinaus. Mit dieser Baumaßnahme werden wir unserer Verantwortung für einen der wichtigsten Kulturorte Baden-Württembergs gerecht. Denn ich sehe uns - das Land und die Stadt Karlsruhe - gegenüber der nächsten Generation in der Pflicht, unsere Kultureinrichtungen für die kommenden Jahrzehnte zu sichern und ihre künstlerische Strahlkraft ebenso wie ihre gesellschaftliche Ausstrahlung zu erhalten“, so Kunstministerin Theresia Bauer.

Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup betonte: „Das NEUE ENTREE ein lichter, heller Ort, der eine Einladung darstellt. Es öffnet hier die Arme, um Sie als Besucherinnen und Besucher aber auch alle Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt zu empfangen. Es ist geplant, dass hier künftig am Tage Gastronomie für alle offen zugänglich sein wird. Das Theater möchte die Menschen der Stadt einladen, sie zu sich holen und mit ihnen kommunizieren. Ich wünsche Ihnen eine spannende, theaterreiche Spielzeit und einen tollen Eröffnungstag! Genießen Sie diesen herzlichen Empfang des STAATSTHEATERS und lassen Sie sich durch das NEUE ENTREE „einsaugen“ in den Ort der Kunst, in die großartigen Sprachen aller Sparten und stärken Sie das Haus und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch Ihr Kommen!“ 

Die Besucher*innen erwartete am Theatertag ein vielseitiges Programm für Groß und Klein inklusive Sanierungsführungen, Probeneinblicken und Konzerten. Die sechs Sparten des STAATSTHEATERS hießen ihr Publikum mit öffentlichen Proben der nächsten Schauspielpremiere Toni Erdmann und des 1. Sinfoniekonzerts, einem öffentlichen Training des Balletts und Formaten wie Einblicke und Ausblicke: 10 Jahre JUNGES STAATSTHEATER, oder ROTES SOFA: Neue Ensemblemitglieder im Gespräch und einem Opernkonzert sowie einer Eröffnungsshow zur neuen Spielzeit willkommen. Aufgrund der großen Nachfrage zum Theatertag, wurde die Eröffnungsshow ab 20 Uhr auf dem Theatervorplatz ausgestrahlt und Live auf dem Youtube-Kanal des STAATSTHEATERS gestreamt.