Springe zum Inhalt Springe zur Hauptnavigation

NEUIGKEITEN

Neue Leiterinnen für JUNGES STAATSTHEATER und VOLKSTHEATER ab der Spielzeit 2022/23

Neue Leiterinnen für JUNGES STAATSTHEATER und VOLKSTHEATER ab der Spielzeit 2022/23 - Foto: Arno Kohlem

Zwei Sparten des STAATSTHEATERS sind ab der Spielzeit 2022/23 in neuen Händen: Nele Kathlen Tippelmann übernimmt die Leitung des JUNGEN STAATSTHEATERS, der 2011 gegründeten Kinder- und Jugendtheatersparte, die gerade ihr 10-jähriges Jubiläum feiert. Die partizipative Sparte VOLKSTHEATER leitet ab September 2022 Nike-Marie Steinbach. Kunstministerin Theresia Bauer, Vorsitzende des Verwaltungsrats des STAATSTHEATERS, betont: „Das sind gute Zukunftsaussichten für die jüngsten Sparten des Badischen Staatstheaters, die wichtige Säulen des Theaters für kulturelle Teilhabe sind! Ich freue mich, dass mit Nele Kathlen Tippelmann und Nike-Marie Steinbach zwei Persönlichkeiten gefunden wurden, die neue Impulse für das Kinder- und Jugendtheater und für das Volkstheater geben werden und so die künstlerische Entwicklung dieser Sparten bereichern.“

Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup: „Die beiden Sparten Junges Staatstheater und Volkstheater am Badischen Staatstheater sind für die Stadt Karlsruhe von sehr großer Bedeutung. Erst im Jahr 2011 gegründet, haben sie sich in den letzten 10 Jahren einen bedeutenden Platz in der Karlsruher Kulturszene und in den Herzen der Menschen erobert. Kulturelle Bildung für Alle, niederschwellige Angebote und intensive Theatererlebnisse prägen die Arbeit dieser partizipativen Sparten.

Ich freue mich sehr, dass Nele Kathlen Tippelmann für das Junge Staatstheater und Nike Marie Steinbach für das Volkstheater gewonnen werden konnten. Mit ihrem reichen Erfahrungsschatz lassen sie einen lebendigen künstlerischen Aufbruch in die Stadt und die Region erwarten.“

„Es ist uns eine große Freude Nele Kathlen Tippelmann und Nike-Marie Steinbach am STAATSTHEATER willkommen zu heißen. Wir blicken gespannt auf die Zukunft dieser beiden dynamischen Sparten. Unser großer Dank gilt Stefanie Heiner, die seit der Spielzeit 2018/2019 das VOLKSTHEATER leitet und zusätzlich seit der letzten Spielzeit interimistisch die Leitung des JUNGEN STAATSTHEATERS übernommen hat“, so Intendant Ulrich Peters.

Nele Kathlen Tippelmann absolvierte nach Studien der Kultur-, Medien-, Musik- und Literaturwissenschaften in Kiel das Masterprogramm „Executive Master in Arts Administration“ an der Universität Zürich und erwarb in Schleswig-Holstein das Zertifikat „Kulturvermittlerin“. Von 2011 bis 2013 war sie Stipendiatin der „Akademie Musiktheater heute“ der Deutschen Bank Stiftung, 2011 Semifinalistin beim renommierten Regiewettbewerb „Ring Award“ in Graz. Während ihres Studiums war sie als Regisseurin, Regieassistentin, Projektkoordinatorin, Übersetzerin und Impro-Schauspielerin tätig. Sie arbeitete u.a. für das Thalia Theater und Kampnagel in Hamburg, an der Deutschen Oper, dem Deutschen Theater, der Schaubühne und dem Maxim-Gorki-Theater in Berlin, am Badischen Staatstheater Karlsruhe sowie der Vlaamse Opera in Antwerpen. Von 2007 bis 2011 war sie an der Kieler Oper als Regieassistentin fest engagiert. Dort inszenierte sie seither an der Oper, am Schauspielhaus und am Jungen Theater im Werftpark vornehmlich zeitgenössische Stücke, Uraufführungen und partizipative Jugendprojekte mit dem Jugendchor und dem Jugendorchester sowie das Weihnachtsmärchen. Mit der der Spielzeit 2016/2017 übernahm Tippelmann die Leitung der Abteilung Theaterpädagogik, Vermittlung und Partizipation am Mecklenburgischen Staatstheater und zeichnete dort für partizipative Formate und Spielclubs, die Themen Barrierefreiheit und Inklusion sowie die Vermittlungsarbeit aller Sparten für alle Altersgruppen verantwortlich. Dort etablierte sie mit der „Krümelbühne“ Theater auch für die Allerkleinsten und realisierte als Regisseurin Projekte für junges Publikum am Jungen Staatstheater in Parchim, für die Fritz-Reuter-Bühne und das Musiktheater. Seit der Spielzeit 2020/21 leitet Nele Tippelmann die Abteilung Xchange - Opern-, Tanz und Musikvermittlung an der Staatsoper Hannover und ist gemeinsam mit Julia Huebner zuständig für das Programm der Oper im Ballhof. In der laufenden Spielzeit übernimmt sie überdies die Neuinszenierung von Und wie klingst du? Nele Tippelmann ist ab der Spielzeit 22/23 Leiterin des JUNGEN STAATSTHEATERS KARLSRUHE.

Nike-Marie Steinbach studierte Literatur- und Erziehungswissenschaften an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Während des Studiums gründete sie eine studentische Theatergruppe und arbeitete als Leiterin und Spielerin in verschiedenen Theaterprojekten. Als Vorstandsmitglied im Freien Theaterverein Heidelberg und Leitung des Theaters im Romanischen Keller betreute sie unter anderem die Heidelberger Theatertage und entwickelte verschiedene Aufführungsformate.

2010 bis 2015 war sie am Jungen Theater im Zwinger³, Theater und Orchester Heidelberg engagiert, seit 2014 als Leitung der Theaterpädagogik. Sie leitete mehrere Spielclubs, organisierte das Festival „Leinen los! Junges Theater im Delta“ sowie die Baden-Württembergischen Theatertage und entwickelte als Regisseurin und Schauspielerin partizipative Aufführungsformate.

Seit 2015 ist sie am Staatstheater Darmstadt engagiert und hier für die Theaterwerkstätten zuständig. Unter ihrer Leitung entstanden verschiedene Inszenierungen, u.a. “WEG - eine Stückentwicklung zum Thema Tod und Sterben”, “Das ganze Leben Traum und Ahnung” nach E.T.A Hoffmanns “Der Sandmann” und der Audio-Theater-Spaziergang “Sisterhood” zu “Drei Schwestern” von Anton Tschechow. 2019 rief sie das Festival “LOCAL PLAYERS” ins Leben, ein Theatertreffen der Bürger*innen-Ensembles an den Stadt- und Staatstheatern im Rhein-Main-Gebiet. Für das Schauspiel inszenierte sie u.a. “Auerhaus” von Bov Bejerg und “Mädchen wie die” von Evan Placey.

Ab der Spielzeit 2022/23 übernimmt Nike-Marie Steinbach die Leitung des VOLKSTHEATERS am STAATSTHEATER KARLSRUHE.