Zur mobilen Version Suche Suche

 

NEWS

Letzte Chance: 14.5. 19 Uhr DIE NEUEN TODSÜNDEN als Online-Film im Rahmen der EKT 2021

Politik ohne Prinzipien, Reichtum ohne Arbeit, Genuss ohne
Gewissen, Wissen ohne Charakter, Geschäft ohne Moral, Wissenschaft ohne Menschlichkeit, Religion ohne Opfer – 1925 benannte Mahatma Gandhi die in seinen Augen größten Vergehen der Menschheit, die Todsünden der modernen Gesellschaft. Wie steht es in der digitalisierten und globalisierten Welt des 21. Jahrhunderts um Gandhis Thesen? Wo verrät das auf hohen Idealen errichtete Europa seine eigenen Prinzipien und Maximen?

Sieben Autorinnen aus dem europäischen Raum schreiben für das SCHAUSPIEL je ein kurzes Stück zu einer von Gandhis Todsünden aus heutiger Perspektive. Schauspieldirektorin Anna Bergmann verwebt die Texte zu einem großen Ensembleabend in dem es nicht nur um Sünden, sondern auch um die Stärken Europas geht.

In einem groß angelegten Dreh wurde die Inszenierung, in der neben Schauspieler*innen auch Tänzerinnen, Opernsänger*innen und eine Puppenspielerin mitwirken, aufgezeichnet. Premiere des Films ist im Rahmen der Europäischen Kulturtage Karlsruhe.

Weitere Termine:
8.5. / 10.5. / 14.5. jeweils um 19 Uhr

Im Anschluss an die Streams am 7.5. und 14.5. findet ein Publikumsgespräch via Zoom jeweils um 22 Uhr statt:

14. Mai

https://us02web.zoom.us/j/81550308659?pwd=VFpWVmVJeWxEQ2thWHpCK3BIN1Nrdz09

 

Navigation einblenden