Springe zum Inhalt Springe zur Hauptnavigation

Emiel Vandenberghe a. G.

Emiel Vandenberghe a. G.

Foto: Felix Grünschloß

Der Belgier erhielt seine Tanzausbildung an der Königlichen Ballettschule Antwerpen und an der English National Ballet School London. Erste Berufserfahrungen sammelte er im Corps de ballet des Königlichen Balletts Flandern in Aufführungen von Schwanensee, Romeo und Julia und Dornröschen. Seit der Spielzeit 2015/16 ist er beim STAATSBALLETT KARLSRUHE engagiert. Hier tanzte er bisher u. a. Lysander in Ein Sommernachtstraum. Für ihn wurden einer der Hexenlehrlinge in Jiří Bubeníčeks Ballettmärchen Rusalka, bei der Ballett Gala 2018 Thiago Bordins Episoden und u. a. die Szene „Next Level Zukunft“ in Thiago Bordins Zukunft braucht Herkunft kreiert. Im Rahmen von Choreografen stellen sich vor schuf er 2016 seine erste Choreografie Grauzone und erarbeitete für die Ballett Gala 2019 seine zweite Kreation Force für das STAATSBALLETT. In der vergangenen Spielzeit tanzte er u. a. J. R. Prince in Ruß – Eine Geschichte von Aschenputtel sowie in Ruff Celts in Seid Umschlungen. In der Spielzeit 2020/21 zeigt er sich außerdem für die Choreografie von Die neuen Todsünden in der Inszenierung von Anna Bergmann verantwortlich.

ChoreographieAM ZIEL
ChoreografieBALLETT: ZUKUNFT CHOREOGRAFIE
Tänzer*innenBALLETT: ZUKUNFT CHOREOGRAFIE
BALLETT: ZUKUNFT CHOREOGRAFIE
Choreografie, Bühne, KostümBALLETT: ZUKUNFT CHOREOGRAFIE
ChoreografieDIE NEUEN TODSÜNDEN