Springe zum Inhalt Springe zur Hauptnavigation

Ilkin Alpay

Ilkin Alpay

Foto: Felix Grünschloß

Die türkische Sopranistin wurde 1990 in Ankara geboren. Als Mitglied des Staatskinderchores stand sie schon in früher Jugend an der Staatsoper ihrer Heimatstadt in Produktionen wie Turandot, Bajazzo, Cavalleria rusticana und La bohème sowie 2001 als Solistin in Fazil Says Nazim Oratorio auf der Bühne. 2007 begann sie ihre Ausbildung bei Oylun Erdayi, Mitglied des Staatlichen Opern- und Balletttheaters Ankara. Zwischen 2008 und 2014 studierte sie Philosophie an der Bilkent Universität und schloss ihr Studium mit Auszeichnung ab. 2016 gewann sie den 1. Preis beim 18. Siemens-Gesangswettbewerb Istanbul.

Seit 2016 ist sie Mitglied im Opernstudio des STAATSTHEATERS KARLSRUHE, wo sie u. a. Gianetta im Liebestrank, Papagena in der Zauberflöte, Taumännchen in Hänsel und Gretel, Cupido in Semele, Barbarina in der Hochzeit des Figaro, Ännchen im Freischütz sowie Yniold in Pelleas und Melisande sang. 2017 debütierte sie mit einem Solo Recital in der New Yorker Carnegie Hall sowie als Solistin in Ahmed Adnan Sayguns Yunus Emre Oratorio im Berliner Konzerthaus. Im September 2017 wurde sie eingeladen, beim Bürgerfest des Bundespräsidenten am Schloss Bellevue aufzutreten. In der Spielzeit 2020/21 wird sie als Valencienne in Die Lustige Witwe, Isotta in Die Schweigsame Frau und in der Titelpartie von Grigori Frids Das Tagebuch der Anne Frank zu hören sein.

SopranDAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK
SerpettaDIE GÄRTNERIN AUS LIEBE
Theresa, seine TochterVORSPIEL ZU ARIADNE AUF NAXOS / DAS WUNDERTHEATER