Springe zum Inhalt Springe zur Hauptnavigation

Anastasiya Didenko

Anastasiya Didenko

Foto: Felix Grünschloß

Die gebürtige Ukrainerin studierte Tanz u. a. dank eines John-Neumeier-Stipendiums an der Hamburger Ballettschule und als Stipendiatin der Tanzstiftung Birgit Keil an der Akademie des Tanzes Mannheim. Bereits als Studentin tanzte sie in mehreren Produktionen des STAATSBALLETTS KARLSRUHE, u. a. in das kleine schwarze / the riot of spring, La Sylphide und Der Widerspenstigen Zähmung. In der Spielzeit 2017/18 war sie Mitglied des Ballettstudios des STAATSBALLETTS KARLSRUHE und u. a. in Romeo und Julia und in Youri Vámos‘ Der Nussknacker – Eine Weihnachtsgeschichte und bei der Ballett Gala 2018 in Sir Kenneth MacMillans Concerto zu erleben. Seit der Spielzeit 2018/19 ist Anastasiya Didenko Ensemblemitglied des STAATSBALLETTS KARLSRUHE. Thiago Bordin kreierte für sie mehrere solistische Partien in Zukunft braucht Herkunft.

Chorus-GirlsBALLETT: DER FEUERVOGEL
Frau Cratchit (Weihnachtsgeist)BALLETT: DER NUSSKNACKER – EINE WEIHNACHTSGESCHICHTE
Mutter von Livia und SophiaBALLETT: RUß – EINE GESCHICHTE VON ASCHENPUTTEL
BallBALLETT: RUß – EINE GESCHICHTE VON ASCHENPUTTEL
DienerinnenBALLETT: WAS IHR WOLLT
TänzerinnenBALLETT: ZUKUNFT CHOREOGRAFIE
ChoreografieBALLETT: ZUKUNFT CHOREOGRAFIE
TänzerinnenBALLETT: ZUKUNFT CHOREOGRAFIE
Choreografie, Bühne, KostümBALLETT: ZUKUNFT CHOREOGRAFIE