Springe zum Inhalt Springe zur Hauptnavigation

Nathanaël Tavernier

Nathanaël Tavernier

Foto: Felix Grünschloss

Nathanaël Tavernier wurde im französischen Blois geboren. Er studierte in Genf, war Wagner-Stipendiat und Preisträger des ADAMI Classique. Sein Repertoire umfasst Partien wie Osmin in Die Entführung aus dem Serail, Plutone in Il ballo delle ingrate, Geronimo in Il matrimonio segreto und Frère Laurent in Roméo et Juliette. Von 2014 bis 2016 war er Mitglied im Opernstudio der Opéra National du Rhin. Gastengagements führten ihn bisher an die Opernhäuser in Amsterdam, Lausanne und Brighton sowie ins Müpa Budapest und an die Pariser Opéra-Comique. Er arbeitet mit Künstlern wie Robert Carsen, Pierre Audi, Olivier Py, Marko Letonja, Pierre Dumoussaud, Justin Brown, Hervé Niquet, Constantin Trinks und Orchestern wie Talens lyriques, Concert de la Loge und den Straßburger Philharmonikern zusammen. Im Bereich der Neuen Musik kreierte er unter anderem die Partie des  Professors in der Uraufführung der Oper Hundeherz.

Mit Beginn der Saison 2020/21 wird der Bass Ensemblemitglied des BADISCHEN STAATSTHEATERS, wo er bereits als Pfarrer im Schlauen Füchslein und Komtur in Don Giovanni zu erleben war. Zukünftig wird er hier u.a. als König in Aida, Farfallo in Die Schweigsame Frau und Don Basilio in Der Barbier von Sevilla zu hören sein.

Betto von SignaGIANNI SCHICCHI
Der KomturSPOTLIGHT DON GIOVANNI
Ein LakaiVORSPIEL ZU ARIADNE AUF NAXOS / DAS WUNDERTHEATER