Springe zum Inhalt Springe zur Hauptnavigation

Francesca Berruto

Francesca Berruto

Foto: Felix Grünschloß

Die Italienerin Francesca Berruto studierte an der Scuola di danza des Balletto Teatro di Torino sowie an der John Cranko Schule Stuttgart. Von 2007 bis 2012 Mitglied des Stuttgarter Balletts, ging sie zur Spielzeit 2013/14 zum Ballett im Revier. Dort wurden die Titelpartien in Alice in Wonderland, Choreografie Luiz Fernando Bongiovanni, oder Romeo und Julia, Choreografie Bridget Breiner, für sie kreiert, sowie Miranda in Prosperos Insel oder Hermia in Ein Sommernachtstraum, beide von Bridget Breiner. Sie tanzte u. a. Livia in Ruß – Eine Geschichte von Aschenputtel, Desdemona in Bridget Breiners Tragedies of Othello, den Körper der Euridike in Cathy Marstons Orpheus und war in Marco Goeckes Sweet Sweet Sweet sowie Indigo Rose von Jiří Kylián zu sehen. Sie ist Preisträgerin des Gelsenkirchener Theaterpreises 2016. Zur Spielzeit 2019/20 wechselte sie als Ensemblemitglied ans STAATSBALLETT KARLSRUHE. Hier übernahm sie erneut die Rolle der Livia in Ruß – Eine Geschichte von Aschenputtel und war außerdem u. a. in Ruff Celts und 5 in Seid Umschlungen zu sehen.

SchneewittchenBALLETT: DER FEUERVOGEL
4. PaarBALLETT: DER NUSSKNACKER – EINE WEIHNACHTSGESCHICHTE
LiviaBALLETT: RUß – EINE GESCHICHTE VON ASCHENPUTTEL
ViolaBALLETT: WAS IHR WOLLT
Tänzer*innenBALLETT: ZUKUNFT CHOREOGRAFIE
ChoreografieBALLETT: ZUKUNFT CHOREOGRAFIE
Choreografie, Bühne, KostümBALLETT: ZUKUNFT CHOREOGRAFIE
FEIERABEND MIT ...