Springe zum Inhalt Springe zur Hauptnavigation

Bridgett Zehr

Bridgett Zehr

Foto: Felix Grünschloß

Die Amerikanerin Bridgett Zehr begann ihre Ausbildung im Sarasota Ballet Dance-Programm, setzte ihr Studium als Stipendiatin der Rudolf-Nureyev-Stiftung am Harid-Konservatorium fort und schloss an der Ben Stevenson Academy des Houston Ballet ab. Nach Engagements beim Houston Ballet, u. a. als Odette / Odile in Schwanensee, und beim National Ballet of Canada, u. a. als Olga in John Crankos Onegin, wechselte sie 2010 zum English National Ballet. Seit der Spielzeit 2016/17 war sie im Ballett im Revier als Livia in Ruß – Eine Geschichte von Aschenputtel, in Pontus Lidbergs Daybreak und Marguerite Donlons To the Moon and Back zu sehen. Sie tanzte Uwe Scholz‘ Jeunehomme-Klavierkonzert und Bridget Breiner kreierte für sie u. a. die Rolle des Chorus in Romeo und Julia und zuletzt Hippolyta / Titania in Ein Sommernachtstraum. Mit der Spielzeit 2019/20 wechselte sie zum STAATSBALLETT KARLSRUHE.

Tänzer*innenPER ASPERA AD ASTRA
Olivia, eine reiche GräfinWAS IHR WOLLT
Die WildenWAS IHR WOLLT