Springe zum Inhalt Springe zur Hauptnavigation

Louise Kemény

Louise Kemény

Foto: Gerard Collett

Die britische Sopranistin studierte am Königlichen Konservatorium von Schottland, war Teil diverser Stipendiaten-Programme wie des Britten-Pears Young Artist Programme. In der Spielzeit 2018/19 war sie als Ensemblemitglied am Theater Bonn u. a. als Romilda in Serse, Pamina in der Zauberflöte, Gretel in Hänsel und Gretel zu hören. In der Saison 2019/20 kehrte sie für Debüts als Sophie im Rosenkavalier, Susanna in Le nozze di Figaro und Marzelline in Fidelio zurück. Zu ihren Engagements zählen außerdem Iphis in Jephtha an der Oper Hannover, Teofane in Ottone für die English Touring Opera, Jano in Jenůfa an der Scottish Opera, Tytania in A Midsummer Night’s Dream an der Scottish Opera und Zerlina in Don Giovanni in Florenz. Als Konzertsolistin war sie bisher u. a. beim Mozartfest in Würzburg, in der Wigmore Hall sowie beim Festival in Aix-en-Provence zu erleben. Als Seleuce in der Oper Tolomeo, re d’Egitto war sie bereits am BADISCHEN STAATSTHEATER zu sehen.

SeleuceTOLOMEO, RE D'EGITTO