Springe zum Inhalt Springe zur Hauptnavigation

Eléonore Pancrazi

Eléonore Pancrazi

Foto: Bucciu Colonna d'Istria

Die Mezzosopranistin Eléonore Pancrazi wurde auf Korsika geboren und schloss ihr Studium an der École Normale de Musique in Paris mit Auszeichnung ab. Sie war Mitglied der Académie du Festival d‘Aix en Provence, beim Opernstudio der Opéra de Lyon und der Académie der Opéra Comique de Paris. Bei zahlreichen Gesangswettbewerben erfolgreich, wurde sie 2019 bei den Victoires de la Musique Classique als Entdeckung in der Kategorie „Artiste lyrique“ ausgezeichnet. Zuletzt war Pancrazi u. a. als Maffio Orsini in Luc-rezia Borgia am Théâtre du Capitole in Tou-louse und Moskau, Orphée in Orphée et Eu-rydice an der Opéra de Clermont-Ferrand und Cherubino in Le nozze di Figaro in Paris, als Rosina in Der Barbier von Se-villa in Klagenfurt, als Metella in La vie parisienne in Tours und Irene in Tamerlano in Moskau zu erleben. Außerdem gastierte sie beim Musikfest Bremen, bei den Innsbrucker Festwochen für Alte Musik sowie beim Glyndebourne Festival.
Am BADISCHEN STAATSTHEATER gab sie 2020 ihr Debüt als Elisa in Tolomeo, re d’Egitto.

ElisaTOLOMEO, RE D'EGITTO