Springe zum Inhalt Springe zur Hauptnavigation

Laura Teiwes

Laura Teiwes

Foto: Felix Grünschloss

Laura Teiwes wurde 1996 in Bonn geboren. Mit 8 Jahren belegte sie Schauspiel- und Musicalkurse am Jungen Theater Bonn, wo sie nach dem Abitur eine Regiehospitanz machte. 2014/15 arbeitete sie als Regieassistentin in Bad Godesberg und im Schlosstheater Neuwied und wirkte u.a. in Die Leiden des jungen Werther und Die Vermessung der Welt (Regie: Stephanie Jänsch) mit.

Von 2016 bis 2020 studierte sie Schauspiel an der „Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main“. Während ihres Studiums spielte sie bereits am Schauspiel Frankfurt im Klassenzimmerstück Zwei Monster in der Regie von Andreas Mach und die böse Hexe Dr. Gwendolyn Beelzedern Moloch in Fabian Gerhardts Inszenierung des Weihnachtsmärchens Der kleine dicke Ritter.

Dort sang sie auch im Liederabend Alles was zählt – Lieder von Geld und Schulden und spielte in der Jahrgangsproduktion Rausch von Falk Richter im Bockenheimer Depot.

Außerdem spielte sie im Film Tanken in Frankfurt in der Regie von Tobias Lenel, der 2019 in den Frankfurter Kammerspielen Premiere feierte.

Als Sprecherin wirkte sie in verschiedenen Produktionen des Hessischen Rundfunks mit.

Seit der Spielzeit 2020/21 gehört Laura Teiwes zum Ensemble des JUNGEN STAATSTHEATERS und ist in der Spielzeit 2021/22 unter anderem als Mia Holl in Corpus Delicti zu sehen, bringt mit Peter Pan das Nimmerland in Karlsruhes Klassenzimmer und entwirft in der Jubiläumsproduktion Zehn gemeinsam mit Kindern aus Karlsruhe ein Stück Zukunft.

 

1001 NACHT
MiaCORPUS DELICTI
EisbärinDIE KONFERENZ DER TIERE
LETZTER WILLE
Konzept und UmsetzungLETZTER WILLE
MITLINKS VOM MOND
PETER PAN
ZEHN