Springe zum Inhalt Springe zur Hauptnavigation

Florian Köfler

Florian Köfler

Foto: Felix Grünschloss

Florian Köfler wurde in Tirol geboren und absolvierte während seiner Schulzeit am Musikgymnasium Innsbruck ein Instrumentalstudium mit Hauptfach Tuba am Tiroler Landeskonservatorium. Erste Theatererfahrungen sammelte er als Orchestersubstitut am Tiroler Landestheater Innsbruck. Anschließend studierte er Sologesang an der Universität für Musik und Dartstellende Kunst Wien und war als Opernsolist international tätig. Er war Mitglied im Jungen Ensemble des Theater an der Wien, wohin er als gern gesehener Gast immer wieder zurückkehrte. Engagements führten ihn an das Theater Regensburg, die Händelfestspiele Halle und die Oper Köln, in Konzerten war er im Herkulessaal in München, im Wiener Musikverein sowie im Gulbenkian Lissabon zu hören. Zu seinem Repertoire gehörten u.a. Sarastro in Die Zauberflöte, Gremin in Eugen Onegin, Arkel in Pélleas et Mélisande oder Melisso in Alcina.

Prägende Künstlerpersönlichkeiten aus dieser Zeit waren René Jacobs, Michael Boder, Thomas Guggeis, Oksana Lyniv und Lawrence Foster, sowie Tatjana Gürbaca, Mariame Clément, Keith Warner, Lotte de Beer und Calixto Bieito. Mit der Spielzeit 2020/21 verlegte er seinen Schwerpunkt hinter die Bühne und wurde Operndramaturg am STAATSTHEATER, wo er u.a. mit Valentin Schwarz, Martin G. Berger, Sláva Daubnerová, Julia Burbach, Alexandra Frankmann und Axel Köhler arbeitet.

DramaturgieAUF DEN FLÜGELN DES GESANGS
DON PASQUALE
GRÄFIN MARIZA
SALOME
VIVA LA DIVA / STEUERMANN, LASS DIE WACHT
VORSPIEL ZU ARIADNE AUF NAXOS / DAS WUNDERTHEATER
VORSPIEL ZU ARIADNE AUF NAXOS / DAS WUNDERTHEATER