Springe zum Inhalt Springe zur Hauptnavigation

Hauke Pockrandt

Hauke Pockrandt

Foto: Felix Grünschloss

Hauke Pockrandt, geboren in Jever, nahm 2013, nach einem Freiwilligendienst in England, das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Leipzig auf. Unter dem Deckmantel des Jurastudiums beschäftige er sich vornehmlich mit Literatur, Musik, Theater und anderen Künsten und schloss 2019 sein Studium mit dem 1. Staatsexamen ab. Im Anschluss an sein Studium machte er seine ersten praktischen Theatererfahrungen am Schauspiel Leipzig bei der Inszenierung von Philipp Preuss Der Prinz von Homburg und vertiefte als Dramaturgie- und Regieassistent die Zusammenarbeit mit Preuss bei der Uraufführung von Feridun Zaimoglus und Günter Senkels Siegfried - Ein Monolog (Bayreuther Festspiele 2019). Ab der Spielzeit 2019/2020 war Hauke Pockrandt am neuen theater / Thalia Theater Halle als Dramaturgie- und Regieassistent angestellt, arbeite als Dramaturg und brachte im Oktober 2021 mit einer Bearbeitung von Franz Kafkas Das Urteil seine erste Inszenierungsarbeit zur Premiere (eingeladen zum Wildwechsel-Festival 2021). Seit Beginn der Spielzeit 2021/2022 ist Hauke Pockrandt Dramaturg am BADISCHEN STAATSTHEATER.

Dramaturgie[BLANK]
ANTARKTIKA – WHITE OUT
DER BAU
LEINENLOS
POETRY SLAM – DEAD AND ALIVE
WUNDER GESCHEHEN - EIN MUSICAL