Springe zum Inhalt Springe zur Hauptnavigation

Florence Losseau

Florence Losseau

Foto: Felix Grünschloß

Die deutsch-französische Mezzosopranistin Florence Losseau sang bereits mit neun Jahren im Kinderchor des Staatstheaters am Gärtnerplatz in ihrer Heimatstadt München. Nach ihrem Studium an der Hochschule für Musik und Theater in München und der Theaterakademie August Everding war sie Mitglied des Opernstudios am Landestheater Linz. Dort sang sie u.a. die Titelpartie in Brittens The Rape of Lucretia, 3. Magd in Elektra, Fidalme in Il matrimonio segreto. Für ihre Interpretation des Annio in La Clemenza di Tito wurde sie 2020 mit dem Österreichischen Musiktheaterpreis als beste Nachwuchssängerin ausgezeichnet. Gastengagements führten sie als Conception in L’heure espagnole an die Opéra National de Lyon, als Wellgunde im Rheingold zu den Tiroler Festpielen Erl und als Zulma in L’Italiana in Algeri zu den Bregenzer Festspielen. Am Theater Erfurt war sie u.a. als Cherubino in Die Hochzeit des Figaro, Prinz Orlowsky in Die Fledermaus und Muse / Niklausse in Hoffmanns Erzählungen zu erleben.

Ab der Spielzeit 22/23 gehört Florence Losseau fest zum Ensemble des STAATSTHEATERS und wird hier u.a. Valencienne in Die Lustige Witwe, Hänsel in Hänsel und Gretel, Küchenjunge in Rusalka und Mercédès in Carmen singen.

MércèdesCARMEN
DorabellaCOSÌ FAN TUTTE
CarlottaDIE SCHWEIGSAME FRAU
HänselHÄNSEL UND GRETEL
FenenaNABUCCO
KüchenjungeRUSALKA
2. ElfeRUSALKA