Springe zum Inhalt Springe zur Hauptnavigation

STATEMENT

Liebes Publikum,

unabhängig von der Zeit, in der wir leben, ist die Kunst, die wir auf der Bühne präsentieren können, nicht nur Ausdruck innerer Leidenschaft. Sie ist auch ein Privileg, das wir als Kunstschaffende besitzen und das es uns ermöglicht, mit Ihnen teilen zu dürfen, was uns tagtäglich motiviert und unsere Leben bestimmt. Doch gerade in der jetzigen Zeit, in einer Situation der Krise, wird dieses Privileg umso deutlicher.

Wir sind unendlich dankbar dafür, dass uns die Ressourcen gegeben sind, dass wir Ihr Vertrauen besitzen, und dankbar für dieses Theater mit all seinen Mitarbeiter*innen, um als STAATSBALLETT KARLSRUHE auch durch die Krise hindurch trainieren, proben und hoffentlich bald wieder regelmäßig Vorstellungen geben zu können. Das ist alles andere als selbstverständlich. Anfang des Jahres formulierte Bridget an die Tänzer* innen: „Ohne Euch existiert der Tanz nur als Idee. Es ist Eure Aufgabe dieses wertvolle kulturelle Gut weiterzutragen. Es ist unser gemeinsamer gesellschaftlicher Beitrag, Botschafter*innen und Pfleger*innen des Tanzes zu sein.“

Wir gehen nun in eine neue Spielzeit mit den Erfahrungen des letzten Jahres und zugleich voller Hoffnung für die Zukunft. Unser Programm steht beispielhaft für das, was wir Ihnen schon lange zeigen wollten, und zugleich für das, was uns auch in der Krise inspiriert hat, um Neues zu schaffen.

Wir freuen uns, Sie wieder bei uns zu haben.

Ihre

Bridget Breiner Ballettdirektorin, Florian König Ballettmanager & das STAATSBALLETT KARLSRUHE


Bridget Breiner & Florian Köfler - Foto: Felix Grünschloss