Springe zum Inhalt Springe zur Hauptnavigation

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE 2024

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE 2024 - Das Hauptmotiv unserer diesjährigen Händel-Festspiele ist ein Schwert aus der Zeit um 1300. Wir danken dem Badischen Landesmuseum für die Bereitstellung.  Schwert, um 1300 © Badisches Landesmuseum, Foto: Arno Kohlem
Liebe, Intrigen und ein Flirt mit Heavy Metal: INTERNATIONALE HÄNDEL-FESTSPIELE vom 16. Februar bis zum 4. März 2024

Liebes Publikum,

"Liebe, Intrigen und ein Flirt mit Heavy Metal" - titelt die Tageszeitung RHEINPFALZ am 1.2. in ihrer Ausgabe: rund um den Geburtstag des Komponisten Georg Friedrich Händel versammeln sich wieder Händel-Fans aus aller Welt in Karlsruhe, um sich bei den 46. INTERNATIONALEN HÄNDEL-FESTSPIELEN vom 16. Februar bis zum 4. März 2024 von der Großartigkeit der Werke Händels begeistern zu lassen. „Händel und seine Zeit“ steht als Überschrift auch über den Festspielen 2024, denn es ist immer wieder spannend, Händel im Kontext seiner Zeit – und seiner musikalischen Zeitgenossen – zu begreifen.

Die 46. HÄNDEL-FESTSPIELE bieten seit langem eine veritable Geburtstagsparty für den Meister, zugleich jährt sich der Geburtstag von Reinhard Keiser zum 350. Mal, was uns dazu veranlasst hat, einmal wieder das Hamburger Kleeblatt Händel, Keiser, Mattheson und Telemann zusammen zu bringen. Den Crossover-Gedanken führen wir gleich mit zwei Konzerten fort, mit der Gruppe Spark und dem in Karlsruhe bestens bekannten Countertenor Valer Sabadus, sowie mit der Symphonic Metal Band Neopera unter dem Motto Barock meets Heavy Metal.

Es gibt also viel zu entdecken bei den 46. HÄNDEL-FESTSPIELEN und wir garantieren dabei spannende Unterhaltung. Blättern Sie hier in unserem Info-Flyer.

Dr. Ulrich Peters (Intendant) & Nicole Braunger (Operndirektorin)

Freuen Sie sich auf die diesjährigen Händel-Stars in Karlsruhe.
SIROE, RE DI PERSIA: Ks. Armin Kolarczyk, Rafał Tomkiewicz, Sophie Junker, Shira Patchornik, Filippo Mineccia, Konstantin Ingenpass
OTTONE, RE DI GERMANIA: Yuriy Mynenko, Lucía Martín Cartón, Raffaele Pe, Sonia Prina, Olena Leser, Nathanaël Tavernier

Die 46. INTERNATIONALEN HÄNDEL-FESTSPIELE am BADISCHEN STAATSTHEATER sind ein internationaler Treffpunkt für alle Freund*innen der Alten Musik.

Zur Eröffnung wird die eher selten gespielte Händel-Oper Siroe, Re di Persia, eines der wenigen noch nie in Karlsruhe aufgeführten Bühnenwerke des Meisters, inszeniert. Die Geschichte um den „persischen“ Thronfolger Siroe ist eine Mischung aus Politkrimi und Fantasy-Spektakel in einer postapokalyptischen Zeit. Zum Kampf um Macht und verbotene Liebe, Eifersucht, Verrat und Intrigen schrieb Händel großartige Musik voller Schattierungen und gegensätzlicher Emotionen. Unter der musikalischen Leitung von Attilio Cremonesi, in der Regie des Intendanten Ulrich Peters und der Ausstattung von Christian Floeren singen unter anderem Rafał Tomkiewicz, Sophie Junker, Shira Patchornik und Filippo Mineccia. Als Wiederaufnahme steht die 2023 stets ausverkaufte Oper Ottone, Re di Germania auf dem Programm. Unter dem lebendigen Dirigat von Carlo Ipata und in der ästhetisch-feinsinnigen Inszenierung von Carlos Wagner singt der fulminante Countertenor Yuriy Mynenko wieder die Titelpartie.

Für Kinder und Familien wird es ein besonderes FESTSPIEL-Ereignis geben. Mit der Oper Schaf von Sophie Kassies wird in der Regie von Anja Kühnhold ein bezauberndes barockes Musiktheaterwerk für Kinder mit Arien von Purcell, Händel und Monteverdi gezeigt.

Neben dem Festkonzert der DEUTSCHEN HÄNDEL-SOLISTEN unter der Leitung des Dirigenten Julian Perkins stehen dieses Jahr gleich zwei Galakonzerte auf dem Spielplan. Das Konzert Hamburger Freunde mit dem Orchester LA STAGIONE Frankfurt wird Händel neben seine Zeitgenossen Keiser, Telemann und Matheson stellen, ein Wiedersehen mit Max Emanuel Cencic gibt es im Galakonzert Arien für Senesino mit dem {oh!} Orkiestra Historyczna unter der Leitung von Martyna Pastuszka.

Das Miteinander von Tradition und Trends bietet ein Konzert mit der klassischen Band Spark und dem Countertenor Valer Sabadus. Händels Geburtstag wird endlich einmal wieder mit einer großen Party an einem besonderen Ort unter Mitwirkung der hochvirtuosen Barock-Formation Red Priest gefeiert. Die BADISCHE STAATSKAPELLE wird 2024 mit einem Sinfoniekonzert die 46. INTERNATIONALEN HÄNDEL-FESTSPIELE beschließen.

Service
Tickets können vor Ort beim Kartenservice im K. oder online erworben werden. Die Tageskasse des STAATSTHEATERS befindet sich tagsüber im K. direkt am Ettlinger-Tor-Platz 1. 

Der Vorverkauf für ausgewählte Vorstellungen der HÄNDEL-FESTSPIELE 2025 startet am 3. Juni. 

Händel-Buch 2024 (PDF)

Sonntag, 11.2.

11:00 - 12:30

KLEINES HAUS

14+Ab 14 Jahren

SIROE, RE DI PERSIA

46. INTERNATIONALE HÄNDEL-FESTSPIELE
SONNTAG VOR DER PREMIERE

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

OPER

8,00 Euro

Freitag, 16.2.

18:30 Einführung

19:00 - 22:15

GROSSES HAUS

14+Ab 14 Jahren

SIROE, RE DI PERSIA

46. INTERNATIONALE HÄNDEL-FESTSPIELE
PREMIERE
Tagesbesetzung

1 Pause

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

OPER

94,00 - 28,00 Euro

Samstag, 17.2.

19:30 - 22:30

GROSSES HAUS

1. HÄNDEL-GALA – HAMBURGER FREUNDE

46. INTERNATIONALE HÄNDEL-FESTSPIELE 2024

DGB-Besucherring, 1 Pause

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

KONZERT

59,00 - 18,00 Euro

Sonntag, 18.2.

11:00 - 12:30

KLEINES HAUS

PREISTRÄGERKONZERT DER HÄNDEL-GESELLSCHAFT KARLSRUHE

46. INTERNATIONALE HÄNDEL-FESTSPIELE

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

KONZERT

14,00 Euro / erm. 8,00 Euro

15:30 Einführung

16:00 - 19:15

GROSSES HAUS

14+Ab 14 Jahren

SIROE, RE DI PERSIA

46. INTERNATIONALE HÄNDEL-FESTSPIELE
Im Anschluss Autogrammstunde
Tagesbesetzung

DGB-Besucherring, 1 Pause

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

OPER

80,00 - 21,00 Euro

20:00 - 21:15

KLEINES HAUS

ANGENEHMSTE AUGENBLICKE

Dozentenkonzert der INTERNATIONALEN HÄNDEL-AKADEMIE
46. INTERNATIONALE HÄNDEL-FESTSPIELE

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

KONZERT

35,00 / 25,00 / 15,00 Euro

Montag, 19.2.

09:30 - 10:30

HOCHSCHULE FÜR MUSIK, GENUITSAAL

IMPULS & MUSIK I - Mutter und Tochter

Singen und Spielen im kreativen Wettstreit - Mit Prof. Dr. Thomas Seedorf

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

Dienstag, 20.2.

09:30 - 10:30

HOCHSCHULE FÜR MUSIK, GENUITSAAL

IMPULS & MUSIK II - Musikalische Redekunst

Mit Nils Niemann & Alumni

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

19:30 - 21:30

KLEINES HAUS

AMOUR FOU

Konzert mit Musica Sequenza & Burak Özdemir
46. INTERNATIONALE HÄNDEL-FESTSPIELE

1 Pause

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

KONZERT

42,00 - 13,00 Euro

Mittwoch, 21.2.

09:30 - 10:30

HOCHSCHULE FÜR MUSIK, GENUITSAAL

IMPULS & MUSIK III - Suonabile – Cantabile

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

19:00 Einführung

19:30 - 22:45

GROSSES HAUS

14+Ab 14 Jahren

SIROE, RE DI PERSIA

46. INTERNATIONALE HÄNDEL-FESTSPIELE
Tagesbesetzung

1 Pause

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

OPER

80,00 - 21,00 Euro

Donnerstag, 22.2.

09:30 - 10:30

HOCHSCHULE FÜR MUSIK, GENUITSAAL

IMPULS & MUSIK IV - Akkordische Rezitativbegleitung auf dem Violoncello

Mit Jonathan Pešek & Alumni

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

19:00 Einführung

19:30 - 22:30

GROSSES HAUS

OTTONE, RE DI GERMANIA

46. INTERNATIONALE HÄNDEL-FESTSPIELE
WIEDERAUFNAHME

DGB-Besucherring, 1 Pause

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

OPER

80,00 - 21,00 Euro

Freitag, 23.2.

09:30 - 10:30

HOCHSCHULE FÜR MUSIK, GENUITSAAL

IMPULS & MUSIK V - Das Arpeggio oder „Soul of the Harpsichord“

Mit Prof. Jörg Halubek & Alumni

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

19:00 - 21:00

GROSSES HAUS

HÄNDEL AS HANDEL

Festkonzert der DEUTSCHEN HÄNDEL-SOLISTEN

Sonderkonzert-Abo, KTG Konzert, VB Konzert, DGB-Besucherring, 1 Pause

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

KONZERT

52,00 - 15,00 Euro

21:30

STADTMITTE

HÄNDELS GEBURTSTAGSPARTY

Konzert mit Red Priest

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

EXTRAS

25,00 Euro Sitzplätze inkl. Getränk (20,00 Euro Barhocker und 15,00 Euro Stehplätze, erst wenn Sitzplätze ausverkauft)

Samstag, 24.2.

17:30 Einführung

18:00 - 21:15

GROSSES HAUS

14+Ab 14 Jahren

SIROE, RE DI PERSIA

46. INTERNATIONALE HÄNDEL-FESTSPIELE
ZUM VORLETZTEN MAL IN DIESER SPIELZEIT
Tagesbesetzung

1 Pause

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

OPER

80,00 - 21,00 Euro

18:00 - 19:15

KLEINES HAUS

4+Ab 4 Jahren

SCHAF

Kinderoper von Sophie Kassies
46. INTERNATIONALE HÄNDEL-FESTSPIELE
PREMIERE

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

OPER

27,00 - 11,00 Euro

19:00 - 21:15

SCHLOSS BRUCHSAL

FÜR KAMMER UND KIRCHE

Abschlusskonzert der INTERNATIONALEN HÄNDEL-AKADEMIE

1 Pause

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

KONZERT

20,00 Euro, freie Platzwahl

Sonntag, 25.2.

10:30 - ca. 11:45

EVANGELISCHE STADTKIRCHE KARLSRUHE

ÖKUMENISCHER FESTGOTTESDIENST – ARIEN UND INSTRUMENTALMUSIK

46. INTERNATIONALE HÄNDEL-FESTSPIELE
Livestream via Youtube

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

KONZERT

11:00 - 12:15

KLEINES HAUS

4+Ab 4 Jahren

SCHAF

Kinderoper von Sophie Kassies
46. INTERNATIONALE HÄNDEL-FESTSPIELE

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

OPER

27,00 - 11,00 Euro

14:30 Einführung

15:00 - 18:00

GROSSES HAUS

OTTONE, RE DI GERMANIA

46. INTERNATIONALE HÄNDEL-FESTSPIELE
ZUM VORLETZTEN MAL

1 Pause

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

OPER

80,00 - 21,00 Euro

20:00 - 22:15

KLEINES HAUS

FÜR KAMMER UND KIRCHE

Abschlusskonzert der INTERNATIONALEN HÄNDEL-AKADEMIE

1 Pause

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

KONZERT

20,00 Euro

Montag, 26.2.

19:30 - 21:30

GROSSES HAUS

CLOSER TO PARADISE - Valer Sabadus & Spark

Sehnsuchtsklänge von Händel bis Depeche Mode
Im Anschluss Autogrammstunde im NEUEN ENTREE
46. INTERNATIONALE HÄNDEL-FESTSPIELE
Tagesbesetzung

1 Pause

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

KONZERT

52,00 - 15,00 Euro

Dienstag, 27.2.

10:00 - 11:15

KLEINES HAUS

4+Ab 4 Jahren

SCHAF

Kinderoper von Sophie Kassies
46. INTERNATIONALE HÄNDEL-FESTSPIELE

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

OPER

27,00 - 11,00 Euro

20:00 - 21:45

KLEINES HAUS

LES PLAISIRS DE LA DANSE

Kammerkonzert der DEUTSCHEN HÄNDEL-SOLISTEN

1 Pause

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

KONZERT

30,00 - 12,00 Euro

Mittwoch, 28.2.

19:00 Einführung

19:30 - 22:30

GROSSES HAUS

OTTONE, RE DI GERMANIA

46. INTERNATIONALE HÄNDEL-FESTSPIELE
ZUM LETZTEN MAL

Mi C, 1 Pause

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

OPER

80,00 - 21,00 Euro

19:30 - 21:00

KLEINE KIRCHE, KAISERSTRASSE

THE FOUNDLINGHOUSE

inszeniertes Konzert von Detlef Heusinger und Georg Friedrich Händel

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

KONZERT

20,00 Euro (erm. 10,00 Euro)

Donnerstag, 29.2.

18:30 Einführung

19:00 - 22:15

GROSSES HAUS

14+Ab 14 Jahren

SIROE, RE DI PERSIA

46. INTERNATIONALE HÄNDEL-FESTSPIELE
ZUM LETZTEN MAL IN DIESER SPIELZEIT
Tagesbesetzung

1 Pause

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

OPER

80,00 - 21,00 Euro

19:30 - 21:00

KLEINE KIRCHE, KAISERSTRASSE

THE FOUNDLINGHOUSE

inszeniertes Konzert von Detlef Heusinger und Georg Friedrich Händel

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

KONZERT

20,00 Euro (erm. 10,00 Euro)

Freitag, 1.3.

19:30 - 21:45

GROSSES HAUS

2. HÄNDEL-GALA – ARIEN FÜR SENESINO MIT MAX EMANUEL CENCIC

Grande Finale
IM ANSCHLUSS AUTOGRAMMSTUNDE UND VERSTEIGERUNG

1 Pause

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

KONZERT

TICKETS

59,00 - 18,00 Euro

Samstag, 2.3.

20:00 - ca. 22:00

KLEINES HAUS

BAROCK MEETS HEAVY METAL

Konzert mit der Band Neopera
46. INTERNATIONALE HÄNDEL-FESTSPIELE

1 Pause

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

KONZERT

AUSVERKAUFT
Möchten Sie sich auf die Warteliste setzen?

27,00 - 11,00 Euro

Sonntag, 3.3.

10:15 Einführung

11:00 - ca. 13:00

GROSSES HAUS

5. SINFONIEKONZERT

46. INTERNATIONALE HÄNDEL-FESTSPIELE

Konzert-Abo So, 1 Pause

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

KONZERT

RESTKARTEN / STEHPLÄTZE

52,00 - 15,00 Euro

15:00 - 16:15

KLEINES HAUS

4+Ab 4 Jahren

SCHAF

Kinderoper von Sophie Kassies
46. INTERNATIONALE HÄNDEL-FESTSPIELE
Tagesbesetzung

Familiensonntag-Abo

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

OPER

AUSVERKAUFT
Möchten Sie sich auf die Warteliste setzen?

27,00 - 11,00 Euro

Montag, 4.3.

18:45 Einführung

19:30 - ca. 21:30

GROSSES HAUS

5. SINFONIEKONZERT

46. INTERNATIONALE HÄNDEL-FESTSPIELE

Konzert-Abo Mo, DGB-Besucherring, 1 Pause

HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE

KONZERT

RESTKARTEN / STEHPLÄTZE

52,00 - 15,00 Euro

GESCHICHTE

DEUTSCHE HÄNDEL-SOLISTEN

INTERNATIONALE HÄNDEL-AKADEMIE


 Geschichte der HÄNDEL-FESTSPIELE Karlsruhe

Mit den INTERNATIONALEN HÄNDEL-FESTSPIELEN setzt das STAATSTHEATER nicht nur ein starkes musikalisches Zeichen, sondern ehrt auch den großen Europäer Georg Friedrich Händel, der mit seinem musikalischen Schaffen und seiner Lebensphilosophie ein schrankenloses Europa lebte. Die HÄNDEL-FESTSPIELE sind alljährlich mit einer Reihe hochkarätiger, internationaler Künstler*innen besetzt, die sich in Karlsruhe einem großen, gemeinsamen Projekt widmen.

Als einer der bekanntesten Komponisten des Barocks hinterließ Georg Friedrich Händel der Nachwelt ein schier unerschöpfliches musikalisches Erbe. Seine Musik inspiriert und berührt nach wie vor viele Menschen. Am STAATSTHEATER KARLSRUHE erfährt sein Werk mit den INTERNATIONALEN HÄNDEL-FESTSPIELEN dank dem damaligen Generalintendanten des Theaters, Günter Könemann, bereits seit dem Jahr 1978 eine ganz besondere Würdigung. 1985, anlässlich der 300. Wiederkehr seines Geburtstages, wurden die alljährlich durchgeführten „Händel-Tage“ in den Rang von Festspielen erhoben. Die Aufführungen haben „die stilistische und inhaltliche Vielschichtigkeit sowie neue Deutungsformen der Werke aufgedeckt und den Umgang mit Händel interessant gemacht“, freute sich Könemann über den Erfolg seiner Festspiele.

Der Geburtstagsmonat des Komponisten, der Februar, hat sich in Karlsruhe so zu einem einzigartigen Kulturmonat entwickelt. Das Karlsruher Publikum fiebert diesem Highlight im Jahresspielplan des BADISCHEN STAATSTHEATERS ganz besonders entgegen. Die INTERNATIONALEN HÄNDEL-FESTSPIELE locken nicht nur Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Welt in die Fächerstadt, sondern auch die größten Stars der Barockmusik sowie die weltweit besten Händel-Interpreten – sie versprechen höchste künstlerische Qualität dank der eingeladenen internationalen Künstler*innen der Alten-Musik-Szene.


DEUTSCHEN HÄNDEL-SOLISTEN

Deutsche Händel-Solisten (Foto: Arno Kohlem)Die FESTSPIELE sind die ersten ihrer Art, für die ein eigenes internationales Spezialorchester gegründet wurde. Die DEUTSCHEN HÄNDEL-SOLISTEN wurden ebenfalls 1985 aus Anlass des Europäischen Jahres der Musik und des 300. Geburtstages von Georg Friedrich Händel ins Leben gerufen. Absicht war es, die Rezeption Händelscher Werke und der seiner Zeitgenossen mit einem Klangkörper, der durch sein verwendetes Instrumentarium die Aufführungsbedingungen des frühen 18. Jahrhunderts widerspiegelt, optimal zu unterstützen. Das STAATSTHEATER KARLSRUHE „leistet“ sich als einziges Mehrspartenhaus in Deutschland dieses Festival-Orchester jährlich und sorgt somit neben den Produktionen der hauseigenen BADISCHEN STAATSKAPELLE mit den Aufführungen der DEUTSCHEN HÄNDEL-SOLISTEN für eine lebendige und spannende Rezeption barocker Werke.


INTERNATIONALE HÄNDEL-AKADEMIE

1986 rief das Theater gemeinsam mit der Hochschule für Musik Karlsruhe die HÄNDEL-AKADEMIE ins Leben, um junge Begabungen mit den tonangebenden Künstlern*innen der internationalen Szene zusammenzubringen und zu fördern. Das begleitende Symposium und die Konzerte der HÄNDEL-AKADEMIE sind eine unverzichtbare Ergänzung des Hauptprogrammes. 1986 wurde mit der Einrichtung der Internationalen Händel-Akademie (Künstlerische Leitung aktuell: Jörg Halubek) eine Institution geschaffen, die in enger Zusammenarbeit mit der Staatlichen Hochschule für Musik Karlsruhe jährlich zahlreiche Kurse durchführt, in denen - einmalig in der Bundesrepublik Deutschland - international renommierte Spezialisten den barocken Gesangsstil und die spezielle Spielweise der historischen Musikinstrumente aus der Zeit Händels lehren. In den parallel dazu stattfindenden Kolloquien beschäftigen sich Musikhistoriker, Musiker, Kritiker und Regisseure gemeinsam mit aufführungspraktischen und inszenatorischen Fragen, insbesondere im Hinblick auf Händels Opern und Oratorien.

Grundlage historischer Aufführungspraxis ist die Kenntnis historischer Quellen. Deshalb präsentiert die HÄNDEL-AKADEMIE 2024 in ihrer Veranstaltungreihe IMPULS UND MUSIK fünf spannende Impulsreferate in der HfM zu aufführungspraktischen Themen, die von musikalischen Beiträgen der Kursteilnehmer*innen umrahmt werden (montags bis freitags, ab 9.30 Uhr, Eintritt frei).