Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

LIEDERABEND - Dilara Baștar

Gesang ist Dasein - Ein Projekt mit Liedern aus Europa


Werke von Hector Berlioz, Einojuhani Rautavaara, Nazife Güran, Serdar Yalçin, Antón García Abril und Fernando Obradors

Im Rahmen der Europäischen Kulturtage Karlsruhe vom 2. bis 16. Mai 2021


Europäische Kulturtage Karlsruhe 2021

Dauer: ca. 1h 00

EUROPÄISCHE KULTURTAGE
15.05.2021 DIGITAL

Nirgends ist Europa ein solches Versprechen wie in Kunst und Musik. Generationen von Komponist*innen und Musiker*innen sind ihm gefolgt, unzählige Meisterwerke verdanken wir diesem Versprechen. Musik kennt zwar durchaus Grenzen, aber seit jeher sind sie dazu da, über sie schauen und sie zu überqueren. Im Liedgesang erzählen sich die Menschen in vielen Sprachen, nicht nur in der eigenen, was sie im Innersten bewegt. Daraus entsteht ein dichtes Netz der klingenden Bezüge und Verbindungen.

Die Mezzosopranistin Dilara Baștar, seit 2014 Ensemblemitglied am STAATSTHEATER präsentiert zu den Europäischen Kulturtagen 2021 das in jeder Hinsicht grenzüberschreitende Lieder-Projekt GESANG IST DASEIN mit Werken aus Frankreich, Finnland, Spanien und der Türkei. Sie wird am Klavier begleitet von Irene-Cordelia Huberti.

Der finnische Komponist Einojuhani Rautavaara (1928-2016) komponierte seine Fünf Sonette an Orpheus nach Texten des Kosmopoliten Rainer Maria Rilke während eines Studienaufenthaltes in Köln. Antón García Abril (*1933) studierte in Italien, bevor er zu den wichtigsten Lehrern am Musikkonservatorium in Madrid wurde. Die türkische Komponistin Nazife Güran (1921-1993) war künstlerisch ebenso in der Türkei wie in Deutschland aktiv und gehört zu den Begründer*innen einer modernen türkischen Klassik. Und Hector Berlioz (1803-1869) fühlte sich überall zu Hause, wo seine Musik erklang. Sein durch und durch romantischer Liederzyklus Les Nuits d’Été nach Gedichten von Théophile Gautier erfreut sich weltumspannend größter Beliebtheit.

Ergänzt wird das digitale Projekt durch Gespräche von Dilara Baștar, Irene-Cordelia Huberti und Dramaturg Stephan Steinmetz mit persönlichen Perspektiven zum Programm. Im Anschluss an den Stream findet ein Publikumsgespräch auf Zoom statt, zu dem wir Sie herzlich einladen am 15.5.2021 ab 20.30 Uhr.   

Zoom-Meeting:
https://us02web.zoom.us/j/89855094633?pwd=N3J3ZlJZdTJsTU1yMmJ2cldjQlJIUT09 
Meeting-ID: 898 5509 4633
Kenncode: 839725

Programm
Hector Berlioz:
Zwei Lieder aus Les Nuits d'Été
Einojuhani Rautavaara: Drei Lieder aus Fünf Sonette an Orpheus
Zwei türkische Lieder von Serdar Yalçin und Nazife Güran
Zwei spanische Lieder von Antón García Abril und Fernando Obradors

Dilara Baștar, Mezzosopran
Irene-Cordelia Huberti, Klavier

 

Navigation einblenden