Springe zum Inhalt Springe zur Hauptnavigation

WIR SIND DAS KLIMA!

Thomas Schumacher - Wir sind das Klima! - Schauspiel - Foto: Felix Grünschloß
Thomas Schumacher - Foto: Felix Grünschloß
Frida Österberg, Thomas Schumacher, Ute Baggeröhr, Jannik Süselbeck, Gunnar Schmidt  - Foto: Felix Grünschloß
Frida Österberg, Johannes Mittl (Live-Musik) - Foto: Felix Grünschloß
Gunnar Schmidt  - Foto: Felix Grünschloß
Johannes Mittl (Live-Musik), Thomas Schumacher, Frida Österberg, Ute Baggeröhr, Jannik Süselbeck, Gunnar Schmidt - Foto: Felix Grünschloß
Johannes Mittl (Live-Musik) - Foto: Felix Grünschloß
Thomas Schumacher, Frida Österberg, Ute Baggeröhr, Jannik Süselbeck, Gunnar Schmidt - Foto: Felix Grünschloß
Johannes Mittl (Live-Musik), Thomas Schumacher - Foto: Felix Grünschloß
Thomas Schumacher, Frida Österberg, Ute Baggeröhr, Jannik Süselbeck, Gunnar Schmidt - Foto: Felix Grünschloß
Frida Österberg, Thomas Schumacher - Foto: Felix Grünschloß
Ute Baggeröhr, Frida Österberg, Thomas Schumacher, Jannik Süselbeck  - Foto: Felix Grünschloß

nach dem Bestseller von Jonathan Safran Foer

Deutsch von Stefanie Jacobs und Jan Schönherr
Deutschsprachige Erstaufführung
Ab 14 Jahren

Dauer: 2h 00

PREMIERE
15.10.2021 KLEINES HAUS
PREMIERE
16.10.2021 KLEINES HAUS

Ölpest an Brasiliens Stränden, brennende Wälder am Amazonas, schmelzender Permafrost in Sibirien, weltweit vom Aussterben bedrohte Arten – der Mensch als Ursache des sechsten Massensterbens in der Geschichte des Planeten. Neben Corona ist der Klimawandel aktuell das beherrschende Thema in den Medien und Köpfen der Bevölkerung. Jonathan Safran Foer, Weltbestsellerautor und bekannt geworden mit Romanen wie Alles ist erleuchtet, Extrem nah und unglaublich laut und nicht zuletzt mit seiner Auseinandersetzung mit dem Thema Tiere Essen, widmet sich in Wir sind das Klima! auf sehr persönliche und berührende Weise der Frage, was wir tun können, um der Klimakatastrophe doch noch zu entkommen. Der Mensch steht vor der größten Herausforderung seiner Geschichte, damit die Erderwärmung um 2 Grad Celsius nicht überschritten wird. Ist an „weniger ist mehr“ vielleicht doch etwas dran?

Regie führt Patrick Wengenroth, der bereits mehrfach gesellschaftspolitische oder philosophische Texte packend in Karlsruhe auf die Bühne brachte und zuletzt das Publikum mit Mein Jahr ohne Udo Jürgens begeisterte.



Termine

PREMIERE
 Samstag, 16.10., 19:30 - 21:30

KLEINES HAUS

TICKETS

35,50 - 11,50 Euro

 Samstag, 23.10., 19:30 - 21:30

KLEINES HAUS

TICKETS

35,50 - 11,50 Euro

 Sonntag, 24.10., 16:00 - 18:00

KLEINES HAUS

TICKETS

35,50 - 11,50 Euro

Weitere Termine

 Sonntag, 24.10., 19:30 - 21:30

KLEINES HAUS

TICKETS

35,50 - 11,50 Euro

 Mittwoch, 10.11., 20:00 - 22:00

KLEINES HAUS

TICKETS

33,50 - 11,00 Euro

 Donnerstag, 9.12., 20:00 - 22:00

KLEINES HAUS

33,50 - 11,00 Euro

 Donnerstag, 23.12., 20:00 - 22:00

KLEINES HAUS

33,50 - 11,00 Euro

 Mittwoch, 29.12., 19:30 - 21:30

KLEINES HAUS

33,50 - 11,00 Euro

 Freitag, 14.1., 20:00 - 22:00

KLEINES HAUS

35,50 - 11,50 Euro

 Donnerstag, 7.4., 20:00 - 22:00

KLEINES HAUS

33,50 - 11,00 Euro

 Dienstag, 26.4., 20:00 - 22:00

KLEINES HAUS

33,50 - 11,00 Euro

Besetzung

MitUte Baggeröhr
Frida Österberg
Gunnar Schmidt
Thomas Schumacher
Jannik Süselbeck
LIVE-MUSIKJohannes Mittl
RegiePatrick Wengenroth
MusikMatze Kloppe
Johannes Mittl
BühneChris Koch
KostümeFriederike Hildenbrand
LichtJoachim Grüßinger
DramaturgieEivind Haugland