Springe zum Inhalt Springe zur Hauptnavigation

DER KATZE IST ES GANZ EGAL

Nico Herzig & Yasmin Mowafek - Foto: Arno Kohlem
Jeanne-Marie Bertram, Jasmin Mowafek, Nico Herzig - Foto: Arno Kohlem
Jeanne-Marie Bertram - Foto: Arno Kohlem
Jeanne-Marie Bertram, Nico Herzig - Foto: Arno Kohlem
Jeanne-Marie Bertram, Nico Herzig - Foto: Arno Kohlem
Jasmin Mowafek - Foto: Arno Kohlem
Nico Herzig, Jeanne-Marie Bertram - Foto: Arno Kohlem
Jasmin Mowafek - Foto: Arno Kohlem

Theaterstück nach dem Kinderbuch von Franz Orghandl

Ab 9 Jahren

Dauer: 1h 15, keine Pause

WIEDERAUFNAHME
30.9.2023 INSEL, Karlstr. 49b

Leos neuer Name ist Jennifer. Seit sie mit ihrem neuen Namen aufgewacht ist, kann sie besser atmen. Ihre Freund*innen Anne, Stella und Gabriel sehen im neuen Namen Möglichkeiten für schöne Kleider und tolle Frisuren und sind sich sicher: „In dir drin steckt, was du bist.“ Die Erwachsenen allerdings finden, Jennifer sei ein Junge und könne sich nicht einfach einen neuen Namen aussuchen. Nur der Katze ist das zum Glück ganz egal.

Franz Orghandl wurde für ihr humorvolles Kinderbuch mit dem Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis 2021 ausgezeichnet. Es gelingt ihr, Jennifers Wut und Ängste, wenn sie nicht sie selbst sein kann, ebenso zu fassen wie die Sorgen und Anpassungsschwierigkeiten der Eltern. Ihr Fokus liegt dabei auf dem Weg Jennifers zu mehr Selbstständigkeit, wenn diese Rückhalt nicht nur aus der Familie, sondern auch von Freund*innen erfährt. Dabei lässt die Autorin Jennifer eine Vielzahl von Perspektiven auf die Welt kennenlernen, die nicht nur den Horizont der Protagonistin erweitern. Am Schluss steht die bereichernde Erfahrung, dass jede Unsicherheit überwunden werden kann, wenn Menschen aus drei Generationen voneinander lernen und einander helfen.

In der INSEL wird Jennifers Geschichte von der Leiterin des JUNGEN STAATSTHEATERS Nele Tippelmann inszeniert, die sich damit dem Karlsruher Publikum als Regisseurin vorgestellt hat. Beraten werden sie und das Ensemble durch Jugendliche des queeren Jugendzentrums LaVie und das DRAMAKOMITEE.

Schulen und Institutionen können auf Anfrage und nach Möglichkeit die Produktion Der Katze ist es ganz egal des JUNGEN STAATSTHEATERS mit Audiodeskription hinzubuchen.

Interkulturelle Beratung gefördert im Programm:

360° Programm

Termine

Weitere Vorstellungen in dieser Spielzeit sind geplant.

 Mittwoch, 13.3., 09:00 - 10:15

INSEL, Karlstr. 49b

14,00 Euro / erm. 8,00 Euro

 Mittwoch, 13.3., 11:30 - 12:45

INSEL, Karlstr. 49b

TICKETS

14,00 Euro / erm. 8,00 Euro

TRANSGENDER DAY OF VISIBILITY
 Sonntag, 31.3., 16:00 - 17:15

INSEL, Karlstr. 49b
15.00 Uhr TASTFÜHRUNG, mit Audiodeskription in deutscher Sprache

Inklusive Live-Audiodeskription

TICKETS

14,00 Euro / erm. 8,00 Euro

Besetzung

MITJeanne-Marie Bertram
Sophie von Grudzinski
Nico Herzig
 
RegieNele Kathlen Tippelmann
Bühne & KostümeSteve Oelmann a. G.
ProduktionsberatungKaru-Levin Grunwald-Delitz
DramaturgieMona vom Dahl
TheaterpädagogikLorena Juric-Blazevic