Springe zum Inhalt Springe zur Hauptnavigation

DER SELTSAME FALL DES DR. JEKYLL UND MR. HYDE

Jannik Görger - Foto: Felix Grünschloß
Jannik Görger  - Foto: Arno Kohlem
Jannik Görger  - Foto: Arno Kohlem
Jannik Görger  - Foto: Arno Kohlem
Jannik Görger  - Foto: Arno Kohlem
Jannik Görger  - Foto: Arno Kohlem
Jannik Görger  - Foto: Arno Kohlem
Jannik Görger  - Foto: Arno Kohlem
Jannik Görger  - Foto: Arno Kohlem
Jannik Görger  - Foto: Arno Kohlem
Jannik Görger  - Foto: Arno Kohlem

nach der Erzählung von Robert Louis Stevenson

In einer Fassung von Fabian Groß und Philipp Wegerer

Ab 14 Jahren

Dauer: ca. 1h 00, keine Pause

PREMIERE
6.4.2024 STUDIO

London des 19. Jahrhunderts. Der Rechtsanwalt Gabriel Utterson erfährt vom zwielichtigen Mr. Hyde, der in der viktorianischen Stadt sein Unwesen treibt. Die fragwürdige Gestalt gerät sonderbarerweise in Verbindung mit dem angesehen Arzt Dr. Jekyll, der auch Uttersons Mandant ist. Utterson wird skeptisch und versucht der verdächtigen Sache auf den Grund zu gehen. Eines Tages taucht Dr. Jekylls Butler nachts plötzlich völlig verängstigt bei Utterson auf und bittet ihn um Hilfe. Was Utterson dann im Hause des Arztes entdeckt, liegt jenseits seiner Vorstellungen…

Als eine der berühmtesten Ausformungen des Doppelgängermotivs, der die moderne Horrorliteratur maßgeblich geprägt hat, stellt Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde Fragen nach Sucht und der Veranlagung von Gutem und Bösem im Menschen, danach wie die gesellschaftlichen Konventionen darauf Einfluss nehmen und wie sich das auf das Individuum auswirkt. Fabian Groß, fester Regieassistent im SCHAUSPIEL, inszenierte zuletzt Das Ding von Philipp Löhle am Theater Pforzheim. Aus der berühmten Geschichte des schottischen Autors Robert Louis Stevenson entwickelt er nun einen Abend für einen Schauspieler, der mit den Mitteln des Theaters die gespaltene Persönlichkeit des Dr. Jekyll und Mr. Hyde und die Beweggründe dahinter spielerisch ergründet. Vor Schaudern sei gewarnt!

Termine

NUR NOCH WENIGE MALE
 Samstag, 4.5., 20:00 - ca. 21:00

STUDIO

TICKETS

17,00 Euro / erm. 8,50 Euro

 Samstag, 11.5., 20:00 - ca. 21:00

STUDIO

TICKETS

17,00 Euro / erm. 8,50 Euro

NUR NOCH WENIGE MALE
 Sonntag, 19.5., 19:30 - ca. 20:30

STUDIO

TICKETS

17,00 Euro / erm. 8,50 Euro

Besetzung

MITJannik Görger
 
RegieFabian Groß
BühneHelena du Mesnil de Rochemont
KostümeCeline Walentowski
Licht & SounddesignMatthias Lübbers
DramaturgieEivind Haugland