Springe zum Inhalt Springe zur Hauptnavigation

OPEN SPACE: BLACK AND BLUE

OPEN SPACE: BLACK AND BLUE - Foto: Badisches Staatstheater

Das Regieteam stellt sich vor

11.12.2023 THEATER-LADEN

Nachdem Bobby, ein Freund der Familie, vom hiesigen Polizeibeamten erschossen wurde, ist alles still. Alle schweigen, doch Gedanken und Erinnerungen schreien. Familie Samboe muss sich, in Trauer und Wut um Bobbys Tod, mit ihrer eigenen Familienvergangenheit, alten Konflikten und totgeschwiegenen Verletzungen auseinandersetzen. Die tiefen Wunden reißen erneut auf und überall ist wieder ihr Name im Raum: Precious. Ein generationsübergreifender Prozess, ein Schwarzer, familiärer und politischer Prozess beginnt, der die Mitglieder der Familie auseinanderzureißen droht. Grenzen brechen, werden überwunden und neu erschaffen. Dennoch bleibt die Frage: mit welchen Konsequenzen? Die Grenzen zwischen den Beziehungen zu Polizei, Staat und Schwarzen Menschen, sind die Grenzen zwischen Leben, Tod und Widerstand.

Gemeinsam mit Euch entsteht ein vielschichtiges Kammerspiel aus afro-diasporischer Perspektive. Zärtlich, brachial, liebevoll, blau, queer, Schwarz – eine performative Liebeserklärung an Schwarze (Wahl-)Familien und ihre Geschichte. Kommt unverbindlich beim Open Space vorbei!

Mitwirkende Gesucht: Theaterproduktion von und mit Schwarzen Menschen aus Karlsruhe und Umgebung (16-75 Jahre)

 

Termine

Zur Zeit liegen keine Termine vor.

Besetzung

RegieSarah Elisabeth Braun *
Text & DramaturgieNele-Felicitas Oevermann Ignatia *
Bühne & KostümeAndreina Vieira dos Santos *