Springe zum Inhalt Springe zur Hauptnavigation

OPEN SPACE: ZIRKEL DER MACHT

OPEN SPACE: ZIRKEL DER MACHT - Foto:

Klabund zeichnet ein grausames Szenario: Aus Not, Macht- und Profitgier entscheiden Menschen rücksichtslos über das Schicksal anderer. Empathie, Anteilnahme oder gar Zuneigung sind abhandengekommen. Mitten in diesem Getriebe, in dem jede*r nur das eigene Wohlergehen im Blick hat, gebiert eine junge Frau ein Kind. Schicksalshaft eingeflochten in diese Maschinerie kämpft sie selbstlos dafür, dass dieses junge Leben die Chance auf eine freiere Zukunft erhält. So entspinnt sich eine Geschichte über die Sehnsucht nach Liebe und Familie, Loyalität und Gerechtigkeit.

Woher kommt das Böse im Menschen? Wo ist der Ausweg aus Korruption und Egoismus? Wie selbstbestimmt entscheiden Frauen* heute darüber, mit wem und wie sie ihr Leben verbringen möchten? Welche Rolle spielt Mutterschaft dabei und inwieweit bestimmt die Reproduktionsfähigkeit immer noch den Wert einer Frau? Klabunds 1925 uraufgeführtes Märchenspiel dient als Ausgangspunkt einer Suche nach Porträts und Geschichten, die zu einem Kaleidoskop zusammengesetzt vom Frausein in der heutigen Gesellschaft erzählen.

Gemeinsam entwickeln wir einen Audio-Theater-Spaziergang mit Live-Performance. Dieser entführt als Hör- und Seherlebnis in den Stadtraum und mitten hinein in die Gedanken- und Gefühlswelten, die sich auftun hinter den großen Fragen des Lebens. Damit lädt er nicht nur ein zum Antwortensuchen, sondern auch in die Welt von Zemlinskys Musik.

Termine

 Mittwoch, 6.3., 18:00 - 19:30

THEATER-LADEN

EINTRITT FREI