Springe zum Inhalt Springe zur Hauptnavigation

DER GUTE GOTT VON MANHATTAN

Badische Neueste Nachrichten, Martha Steinfeld, 6.12.2021

"Die Liebenden müssen in die Luft gesprengt werden (…). Im Kleinen Haus des Badischen Staatstheaters beginnt die Inszenierung von „Der gute Gott von Manhattan“ mit dieser Explosion – und endet mit ihr. Dazwischen: grelles Neonlicht, ein popkulturelles Feuerwerk und jede Menge Interpretationsspielraum für die Abiturklassen, die das berühmte Stück von Ingeborg Bachmann in diesem Jahr auf dem Stundenplan haben.“

„Andrej Agranovski und Leonard Dick (…) lassen in ihren Rollen dermaßen die Sau raus, dass man nach zwei Jahren Pandemie neidisch auf sie werden kann.“


Die Rheinpfalz, Rüdiger Krohn, 6.12.2021

„Bachmanns Hörstück ist ein Klassiker der damals noch neuen Radiogattung und hat es längst zur Standardlektüre an den Schulen gebracht. Grund genug für das Karlsruher Theater, das vielschichtige Meisterwerk ins Programm zu holen und für die Inszenierung eine betont junge Regisseurin zu verpflichten: Anaïs Durand-Mauptit hat eben ihr Studium an der Ludwigsburger Akademie für Darstellende Kunst absolviert und legt mit dieser Einstudierung ihre Abschlussarbeit vor.“


Theater heute, Verena Großkreutz, 6.12.2021

„Fäden zu Bachmanns eigener Biografie werden gesponnen: Zitate aus dem Briefwechsel mit dem Geliebten Paul Celan. Ihr berühmtes Gedicht «Die gestundete Zeit» kommt auf der Bühne aus dem Hotel-Radio: im Rahmen einer «Langen Ingeborg-Bachmann-Nacht», eine witzige, selbstreflektierende Idee. Jan und Jennifers kräftezehrende Affäre wird in all das verwoben. Das funktioniert gut.“


Termine

Zur Zeit liegen keine Termine vor.

Besetzung

JanJannik Süselbeck
JenniferMarie-Joelle Blazejewski
Guter GottAntonia Mohr
Claudia Hübschmann
EichhörnchenAndrej Agranovski
Leonard Dick a. G.
RegieAnaïs Durand-Mauptit
Bühne und KostümeMarie Labsch
SounddesignBenjamin Junghans
LichtAljoscha Glodde
DramaturgieEivind Haugland
TheaterpädagogikBenedict Kömpf-Albrecht