Springe zum Inhalt Springe zur Hauptnavigation

VOLKSTHEATER | WO IST DIE GRENZE?

Liebe Mitwirkende, liebes Publikum,
liebe Karlsruher*innen,

wir möchten Ihnen herzlich für Ihre Verbundenheit danken, für persönliche, freundliche Begegnungen und Austausch auf der Bühne, im Foyer und mitten in der Stadt. Wir freuen uns auf gemeinsame Theatermomente im VOLKSTHEATER.

Was bedeutet es, sich in diesen bewegten Zeiten mit Kunst zu beschäftigen? Wie kann es uns gelingen, Grenzen zu überwinden im gemeinsamen Theatererlebnis, in geteilten Werten, intuitivem Begreifen, lauthalsem Lachen und Streitkultur? Nach gemeinsamen, tragfähigen Antworten zu suchen, darin besteht unsere erklärte Herausforderung in dieser Spielzeit. So stellen wir etwas verdichtet die Frage: Wo ist die Grenze? Sie bedeutet einen mitnichten festgetackerten Rahmen, den wir gemeinsam mit Ihnen und Euch gestalten möchten. Denn VOLKSTHEATER charakterisiert in besonderem Maße die aktive Teilhabe ALLER an einer zugleich feinsinnigen und kraftvollen Auseinandersetzung mit der Gegenwart und darüber hinaus.

Bis bald in Ihrem und Eurem VOLKSTHEATER.

Nike-Marie Steinbach & Sabrina Toyen


Dear participants, dear audience,

we would like to sincerely thank you for your support, for personal, friendly encounters and exchanges on stage, in the lobby, and throughout the city. We look forward to shared theater moments at VOLKSTHEATER.

What does it mean to engage with art in these tumultuous times? How can we overcome boundaries through shared theater experiences, shared values, intuitive understanding, loud laughter, and a culture of debate? Seeking common, viable answers to these questions is our declared challenge for this season. So we ask, in a condensed form: Where is the limit? It represents a framework that is by no means fixed, which we would like to shape together with you. After all, VOLKSTHEATER is characterized to a special extent by the active participation of ALL in a sensitive and powerful engagement with the present and beyond.

See you soon at your VOLKSTHEATER.

Nike-Marie Steinbach & Sabrina Toyen